in b4 News
 

 

CeBIT Auftritt der BSH IT Solutions: b4 von AmdoSoft prädestiniert für Absicherung heterogener Cloud-/On-Premise Lösungen


bsh-200-200

Der b4 Virtual Client prüft kritische Serviceprozesse rund um die Uhr


Was passiert, wenn die IT nicht mehr wie gewohnt in den eigenen Räumen untergebracht ist, sondern sich über die ganze Welt verteilt und nicht greifbar ist? Wie erhalten Unternehmen Sicherheit, dass ihre kritischen Firmenprozesse wie gewohnt weiterlaufen? Diesen Fragen ging das Team der BSH IT Solutions, Spezialist für Infrastrukturlösungen, im Rahmen des Messeauftritts auf der CeBIT 2016 nach und präsentierte den Standbesuchern dafür eine Lösung mit Anwendungsbeispielen auf Basis des AmdoSoft Protektors b4.


Auf der größten Branchenmesse CeBIT in Hannover war der Partner von AmdoSoft Systems, die BSH IT Solutions aus Bremen, angetreten, um dem Fachpublikum unter anderem zu demonstrieren, wie Absicherung von Geschäftsprozessen mit Hilfe der Software b4 („before“) aussehen kann.

Ob Applikationen, Datenbanken und Services des Kerngeschäfts verfügbar sind, prüft für Unternehmen der b4 Virtual Client von AmdoSoft. Und das ohne Pause, automatisiert und von beliebigen Standorten aus.

Hochverfügbarkeit heißt Geschäftskontinuität

Die BSH IT Solutions GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Allgeier Firmengruppe, demonstrierte dem Publikum, wie sie als Managed Services Dienstleister ihre Rechenzentren mit AmdoSoft/b4 hochverfügbar hält und für Geschäftskontinuität der Endkunden sorgt. Ein weiterer Ansatz besteht darin, mit Hilfe des Virtual Client von b4 die Basisprozesse der Hosting-Kunden auf Performance und Verfügbarkeit zu testen. Konkret untersucht der unsichtbare Administrator-Kollege, ob unternehmenswichtige Applikationen wie Mail, Share-Point, Ticketsystem, ERP, ECM oder Archivsystem die gesetzten Schwellenwerte etwa in punkto Schnelligkeit einhalten.

Tests aus Benutzerwarte statt auf Systemebene

Die in IT-Kreisen typische Untersuchung der Funktionsfähigkeit einer App erfolgt häufig aus Systemsicht. Dabei bleibt ungeklärt, ob der Nutzer einen reibungslosen Ablauf vorfindet. Nicht so mit b4: eben diese Perspektive bildet die Basis für die regelmäßigen Checks des Virtual Client am Front End.

CeBIT: BSH Standbesucher von b4 Demo beeindruckt

Der Leiter der Infrastructure Solutions & Services bei BSH, Dr. Sascha Vohl, zeigte sich erfreut über den Anklang, den das Partnerprodukt b4 bei den Messebesuchern fand: „Auch kleine und mittelständische Firmen sehen sich vor der Aufgabe, ihr Kerngeschäft systemübergreifend im Blick zu behalten. In Zeiten hybrider IT-Lösungen ist das gar nicht so einfach. Mit b4 von AmdoSoft konnten wir anschaulich zeigen, wie Geschäftsprozesse rund um die Uhr beobachtet und wirkungsvoll getestet werden.“ Damit erhält die IT eine Benutzersicht auf die relevanten Applikationen. „Denn der Virtual Client,“ so Dr. Vohl weiter, „überprüft permanent alle Applikationen und Zugänge zu den ITK-Umgebungen auf ihre Leistungsfähigkeit – egal, wo sie sich physisch befinden. Ob vor Ort oder in der Cloud spielt für die Tests durch b4 keine Rolle.“

Industrie 4.0: Geschäftsprozesse mit b4 wirkungsvoll absichern

Im Rahmen der b4 Präsentation auf dem CeBIT Messestand von BSH IT Solutions interessierten sich die Besucher auch für die Entwicklung und Nutzung im Rahmen von Industrie 4.0. Für den AmdoSoft Protektor b4 eröffnen sich im Umfeld dieses Trends wichtige Anwendungsbereiche. Neue und innovative Lösungen in der Industrie – etwa bei der Gestaltung von Produktions- und Logistikprozessen – um und durchzusetzen wird deutlich leichter gelingen, wenn b4 für die Absicherung dieser Prozesse sorgt.